Energiesparen & Denkmalschutz | Deckerhaus

  • Westerland / Sylt
  • Bauen im Bestand
  • Energetische Sanierung
  • Denkmalgeschütztes Friesenhaus
  • Fertigstellung 2012/13

Der bauliche Zustand des Deckerhauses aus dem Jahr 1798 wies zahlreiche bauliche Mängel bedingt durch die Jahre auf. Neben den starken witterungsbedingten Schäden im Bereich der Fassade waren die Innenräume teilweise ebenfalls sanierungsbedürftig. Es wurden eine umfassende energetische und optische Sanierung an dem Objekt durchgeführt, um dieses langfristig erhalten zu können.

Konzept

Zielsetzung war das Erreichen eines Energie-Effizienz-Hausstandards mit Passivhauskomponenten unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes sowie eine Optimierung der räumlichen Situation im Innenraum. Damit wurde das Gebäude nicht nur energetisch innovativ aufgestellt, sondern auch durch eine sinnvolle und behutsame Umgestaltung der Innenräume für neue Bewohner besser nutzbar gemacht. Für die äußere Hülle des Gebäudes, die als eines der wenigen Elemente noch den alten Bestand darstellt, wurde eine nachhaltige Sanierung des Mauerwerks vorgenommen. Auf Basis eines eng mit der Baudenkmalpflege abgestimmten Maßnahmenkataloges wurden die Baumaßnahmen zunächst im Außenbereich, dann im Innenbereich umgesetzt. Dabei ging es unter anderem um die denkmalgerechte Sanierung der Fassade und der Fenster sowie die Erneuerung und Dämmung des Daches.

Zurück

© 2021 Volquardsen Architekten
Auf dieser Website werden nur notwendige Cookies verwendet. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.