Bastian 26 - Nachhaltig Bauen

  • Westerland / Sylt
  • Nachhaltig gebaut
  • Massivholzhaus
  • Architektur
  • Innenarchitektur
  • Interior
  • Autarkes Wohnen
  • Fertigstellung Juni 2021

  zur Website: www.bastian26.de

Mit dem Grundgedanken, dass modernes Bauen besonders auf Sylt zukünftig ressourcenschonend und nachhaltig sein sollte, war der Wunsch des Bauherrn, ein Massivholzhaus zu errichten, das möglichst energieautark betrieben wird.

Entwurfsgedanke "Hug me"

Etwas Neues muss auch anders aussehen als seine Umgebung, gleichzeitig soll es umarmen, einladen und ein Wohlgefühl vermitteln. In der zweiten Reihe liegend, dient der Archetyp des Hauses, das Langhaus mit Satteldach als Formgeber für das neue Objekt. Es bildet die schützende Hülle, die Umarmung für die Bewohner, das durch eine äussere Hülle gerahmt wird.

Konstruktion

Entwickelt wurde ein Massivholzhaus mit dem Holz der österreichischen Firma Thoma, die das Produkt „Holz 100“ anbietet, das durch die leim- und klebemittelfreie Fügung eine besonders schadstofffreie Konstruktion ermöglicht. Gebaut wurde das Gebäude zudem ohne eine konventionelle Lüftungs- und Heizungsanlage. Eine Photovoltaikanlage als Aufdach-Konstruktion, sorgt für die Versorgung des Baukörpers. Die Wärme wird durch Infrarotheizungen im Inneren erzeugt, der Strom des Gebäudes wird in einem Pufferspeicher als internes Hauskraftwerk gespeichert.

Bis hin zu den Duschen, die als System als sog. Astronautenduschen der Firma Orbital Systems das Wasser bereits intern wieder aufbereiten, wurde die Idee der Nachhaltigkeit verfolgt. Auch die Innenausbauten wurden entsprechend aus Vollholzplatten oder schadstofffreien Leimplatten erstellt, die Farbbeschichtung aus entsprechenden Produkten gewählt, die möglichst giftstofffrei sind. Der verwendete Holzfußboden ist ein Altholzfußboden. Bis hin zur Möblierung des Objektes mit Massivholzmöbeln aus Zirbenholz (Betten und Nachttische) sowie bewusst gewählten Designklassikern, die aufgrund der Langlebigkeit undWiederverwendbarkeit eine eigene Form von Nachhaltigkeit aufweisen.

Auch aufgrund der örtlichen Bauvorschriften sowie der Witterungseinflüsse der Nordsee wurde die äußere Fassade mit einem Klinkermaterial gestaltet. Hier wurde das Produkt „Cover“ von der dänischen Firma Petersen Tegl gewählt, das als Klinkerplattenmaterial vor die Holzwände gehängt wurde und eine völlig neue Klinkeroptik ermöglicht. Das Thema Holz wurde durch die großen verglasten Giebel, die durch Holzflächen unterbrochen und auch gerahmt werden, von Innen nach Außen transportiert. Es finden drei Wohneinheiten Platz in dem Gebäude. Zwei Wohnungen werden dabei als Ferienwohnungen vermietet, die eine sogar barrierearm, die weitere Wohnung bewohnt der Bauherr selbst.

Team

Neben unserem Büro als Planungsbüro für Hochbau und Innenarchitektur hat die Firma Mojen als GU die Ausführung des Projektes übernommen. Der Bauherr, Udo Kotzke, war in den gesamten Prozess intensiv involviert und hat seinerseits die Themen Feng Shui (Fiskenaes Boligdesign, Reinhold Andresen) und Geomantie durch Berater eingebracht. Diese Inhalte wurden Teil der gesamten Gestaltung und trugen im Entwurfsprozess auch zur Ausrichtung der Räume und der Farben bei.

Auf der Website www.bastian26.de sind ausführliche Informationen sowie Filme zu sehen, die den Bauherrn, das Bauteam sowie uns als Architekten zeigen. Einfach mal reinschauen...

© Fotos: Nicole Mai

Zurück

© 2021 Volquardsen Architekten
Auf dieser Website werden nur notwendige Cookies verwendet. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.