Bäderstil­charme

  • Westerland / Sylt
  • Sanierung Innen und Außen
  • Erweiterung / Anbau
  • Modernisierung
  • Umbau
  • Innenarchitektur
  • Fertigstellung 2016

Das Gebäude aus dem Jahr 1911 wurde im ersten Schritt der Maßnahme frei gelegt und von seinen Anbauten befreit. Die historische Fassade wurde weitestgehend wieder heraus gearbeitet, die Fenster an das historische Vorbild angepasst und damit die Optik des Bäderstilhauses wiederbelebt. Im hinteren Teil entstand ein moderner Anbau, der durch eine Glasfuge eine klare Zäsur zum Hauptgebäude aufweist. Die angebaute „Box“ hebt sich durch das bewusst dunkle Fassadenmaterial deutlich von der Umgebung ab und unterstreicht den Unterschied zwischen alt und neu. Im Ergeschoss sind die Büroräume der Provinzialversicherung angeordnet, im oberen Bereich befindet sich eine Dauerwohnung.

Raumkonzept

Alte Raumfluchten konnten im Erdgeschoss teilweise erhalten bleiben, durch zahlreiche Fotos aus den ersten Bestandsjahren des Gebäudes war es möglich, die alte Eingangstür und weiteres Originalgetreu wieder zu rekonstruieren. Vereinzelt wurden im Inneren besondere Teile des Altbaus, wie die Türen, wieder eingesetzt. Durch besondere Beleuchtung der Lichtinsel wurden einzelne Bereiche gezielt in Szene gesetzt.

Zurück

© 2021 Volquardsen Architekten
Auf dieser Website werden nur notwendige Cookies verwendet. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.